Serverberatung unter

030 - 2000 50 500

oder unter info@servermeile.com

Deutsch Englisch Russisch

Server kaufen bei der Servermeile!

Serversysteme

Konfigurieren Sie einen Server individuell nach Ihren Wünschen. Kaufen Sie den Server online oder erstellen Sie sich in wenigen Minuten online ein PDF-Angebot von der Servermeile.

Zum Serverkonfigurator »

Cloud Server

Wir bieten Ihnen dedizierte Server, Server Housing, Private Cloud, Premium IP-Routing sowie eine 99,95 %-ige Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen in unserem Hochverfügbarkeitscluster.

Zu den Cloud Server Angeboten »

IT-Consulting

Wir unterstützen Sie deutschlandweit bei der Migration Ihrer Serversysteme und implementieren mit Ihnen zusammen Ihre neue, sichere und virtualisierte IT-Infrastruktur.

Zu den Angeboten »

Die Servermeile News

Intel Server System Wolf Pass R2208WFTZS

- 29.Juni 2018 10:39

Kunden möchten Rechenzentrums-Produkte, die auf herausragende Leistung und Zuverlässigkeit ausgelegt und auf ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. Mit Intel Server-Systemen und Intel Server-Chassis können Sie sich auf zuverlässige Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit verlassen, um die komplexesten geschäftlichen Herausforderungen zu bewältigen.

Das aktuelle Intel Wolf Pass Serversystem R22xxWFTZS ist ein flexibler 2HE/2U Rackserver für 8 (R2208), 16 (R2216) oder 24 (2224) 2.5“ Laufwerke. Unterstützt werden SSD’s und HDD’s mit SAS/SATA Schnittstellen, SSD‘s mit NVMe Schnittstelle, oder eine Kombination davon. Beim Einsatz von NVMe Laufwerken werden mindestens vier 2.5“ HotPlug Einschübe dafür reserviert.

Für die Leistung dieses Serversystems können zwei Intel Xeon CPU’s aus der Skylake-SP Serie in Bronze/Silber/Gold oder Platin (max. 28 Kerne pro CPU) und insgesamt 24 Speichermodule (6-Kanäle pro CPU) installiert werden. Je nach CPU sind max. 768GB - 1.5TB DDR4 2666MHz Server RAM mit Fehlerkorrektur verwaltbar.

Für den Anschluß an das Netzwerk stehen ab Werk 2x 10Gbit RJ45 Kupfer Ports zur Verfügung. Auf Grund der vorhandenen Steckplätze (6x PCI-Express 3.0) ist der Einbau weiterer Netzwerkkarten oder Controller kein Problem. Optional kann man mit einem 2. Netzteileinschub (Effizienz 80+ Titanium) Redundanz in der Stromversorgung herstellen. Für die Fernverwaltung und Fernsteuerung per KVM-Konsole ist ein zusätzlicher Remote-Management-Chip installierbar.

Dieses Serversystem kann auch ein Teil eines HPC-Clusters werden. Dafür stehen spezielle CPU’s

(F-Typ) zur Verfügung, die einen direkten Anschluß für einen Fabric-Controller haben. In Kombination mit einem OmniPath Carrier Fabric Controller können 1-2 Verbindungen zu einem OmniPath Fabric Switch hergestellt werden. Hier sind Geschwindigkeiten von 4x 25Gb/s bzw. 100Gb/s in eine Richtung möglich.

Für 2.5“ NVMe Laufwerke in den HotSwap Einschüben hält das Mainboard bereits vier spezielle OCuLink Anschlüsse (PCI-Express x4 pro Link) bereit. Weitere NVMe Laufwerke sind durch Einbau eines Intel PCIe-Switches möglich (4-8 Port pro Steckkarte/Switch). Durch den zusätzlichen Einbau eines VROC-Key (Virtual-RAID-ON-CPU) können die NVMe Laufwerke zu einem RAID verbunden und von der CPU verwaltet werden. Weitere Funktionen des VROC sind: das bootfähige RAID, die NVMe Hotplug-Funktion, das LED Management an den Einschüben, oder die Verhinderung von Schreibverzögerungen im RAID-5 Betrieb. Für die RAID Funktion wird Intel’s RSTe VROC Software benötigt. Ein aktuelles Windows Server OS ist hier Voraussetzung. An weiteren RAID-Softwarelösungen für andere Betriebssysteme wird bereits gearbeitet.

Auf dem Mainboard befinden sich zwei m.2 (2280/80mm) Steckplätze für SSD’s mit SATA- oder PCIe- Interface. Die erforderlichen PCIe –Lanes (1 x4-Lanes, 1 x2 Lanes) kommen vom Intel Chipsatz. Ein m.2-RAID (Software RAID Intel RSTe, ESRT2) kann nur in der Konfiguration m.2/SSD/SATA gebildet werden.

Ein Hardware-RAID erfordert einen entsprechenden Controller. Hier stehen optional verschiedene Intel Modelle für PCI-Express mit unterschiedlichen RAID-Leveln zur Auswahl. Unterstützt werden alle SAS/SATA Laufwerke in den Front-HotSwap/-Plug Einschüben.

Konfigurieren und kaufen Sie jetzt den Intel Server R2208WFTZS

Intel NVMe SSD Technology

- 22.Juni 2018 12:33

Schaffen Sie neue Möglichkeiten für Ihr Geschäft! Die Intel Solid State Drive-Datencenter-Familie mit Non-Volatile Memory Express (NVMe) übertrifft SATA-SSDs, führt gleichzeitig anspruchsvolle Workloads durch, senkt die IT-Kosten und erhöht die Systemauslastung für mehr Reaktionszeit und schnellere Markteinführung.

Leistungsstarke SSDs mit NVMe verringern den Platzbedarf Ihres Rechenzentrums und entlasten Ihre Infrastruktur, senken Kosten und ermöglichen Effizienz durch Software-definierte Infrastruktur - und bewältigen dabei Ihre datenintensivsten Workloads.

Intel NVMe SSD‘s mit hoher Bandbreite bringen Daten direkt zu Intel Xeon-Prozessoren und liefern so nahezu Echtzeit-Ergebnisse für die Analyse großer Datenmengen. Schnellere E/A Vorgänge pro Sekunde (IOPS) liefern mehr Leistung pro Server und reduzieren so die Latenz erheblich.

Mit Intel NVMe SSD‘s  können Sie Ihren Speicherbedarf reduzieren, die Speicherdichte erhöhen und datenintensive Workloads wie Hochleistungs-Computing führen zur reduzierten Gesamtbetriebskosten.

Intel SSDs für das Rechenzentrum übertreffen den JEDEC-Standard für die jährliche Ausfallrate, und bestimmen damit das Tempo der Branche. Zu den Zuverlässigkeitsfunktionen gehören die Erkennung von Stromverlusten und die Behebung von Softwarefehlern, um stille Datenfehler zu vermeiden.

Allgemein sind SATA-SSD aktuell noch flexibler einsetzbar. Es gibt kein Problem diese Laufwerke einfach zu integrieren, und auch verschieden RAID-Level sind mit unterschiedlichen Betriebssystemen einfach realisierbar. Das NVMe-RAID ist ein Software-RAID. Hardware-RAID-Controller könnten die vielfache PCI-Express Geschwindigkeit von mehreren NVMe SSD nicht abbilden, nutzen daher die Möglichkeiten der NVMe SSD nicht aus, und würden den Transfer bremsen. Auch die neuen Tri-Mode RAID-Controller von Intel unterstützen z.B. nur 1-2 NVMe SSD (je nach Modell), und routen dafür 2-4 PCIe-Lanes zu den Laufwerken. Wenn das Intel Serversystem NVMe direkt unterstützt (CPU, Mainboard, Gehäuse, Backplane), sollten man den Einsatz von 2-4 NVMe SSD’s prüfen. Sinnvolle Kapazitäten pro NVMe-SSD sind 1TB, 2TB oder 4TB pro Laufwerk. Wie bei SATA-SSD unterscheiden sich die NVMe-Modellreihen untereinander besonders durch Ihre Schreibleistung und Überschreibfähigkeit. Letzteres ist gleichzeitig ein Indikator für die Lebensdauer bei schreibintensiver Nutzung.

Nachfolgend ein Vergleich zwischen SATA-SSD's und NVMe-SSD's aus ähnlichen Modellreihen:

 

Intel SSD

Intel SSD

 

Intel SSD

Intel SSD

 

2.5" DC S4500

2.5" DC P4501

 

2.5" DC S4600

2.5" DC P4600

Anschluß

SATA

PCIe 3.1 x4

 

SATA

PCIe 3.1 x4

Kapazität

960GB

1TB

 

960GB

1.6TB

Sequentiell Lesen (bis zu)

500 MB/s

3100 MB/s

 

500 MB/s

3200 MB/s

Sequentiell Schreiben (bis zu)

490 MB/s

620 MB/s

 

490 MB/s

1325 MB/s

Zufällig Lesen (max.)

72000 IOPS

285000 IOPS

 

72000 IOPS

559550 IOPS

Zufällig Schreiben (max.)

30000 IOPS

41000 IOPS

 

65000 IOPS

176500 IOPS

Leistungsbedarf max.

4.8W

12.5W

 

4.8W

14.2W

Lebensdauer (Schreiben)

1.85 PBW

1.86 PBW

 

5.25 PBW

8.99 PBW

MTBF

2 Mio h

2 Mio h

 

2 Mio h

2 Mio h

LupeUnser Bestseller unter die Lupe genommen

R2308WFTZS - Unser Bestseller

Das neue 2HE Intel Serversystem R2308WFTZS ist ein echter Allrounder. Es kann mit zwei Intel Xeon Skylake-EP Prozessoren ausgestattet werden und verfügt über 24x DDR4 2666MHz Steckplätze, genug Rechenkraft für jeden Anwendungsfall. Mit Platz für bis zu acht 3.5"/2.5" Hot-Swap Festplatten/SSD im RAID-Verbund an einer 12Gb SAS Backplane ist genug Platz und Performance vorhanden. Selbstverständlich können auch NVMe SSD's eingesetzt werden!

Das Serversystem ist voll redundant (Lüfter/Netzteil) ausgelegt, mit Remote Management OS-unabhängig verwaltbar (RMM4) und beinhaltet 2x Intel 10Gbit Kupfer RJ45 Ports onboard!

Konfigurieren und kaufen Sie jetzt den Intel Server R2308WFTZS

Serverkonfigurator

für IT-Experten mit Kenntnissen zu RAID-Leveln, FBU, Virtualisierung, etc.

Konfigurationsassistent

für Einsteiger im
Serverbereich

NetApp Konfigurator

Konfigurieren und kaufen Sie ein
NetApp Storage System

Leistung

Unternehmen

Die Servermeile GmbH ist seit 13 Jahren erfolgreich am Markt vertreten und hat sich innerhalb kürzester Zeit am Servermarkt erfolgreich positioniert. Zu unseren bekanntesten Kunden gehören sicherlich die Linde AG in München, Groupon, Lieferando und myToys.de (Otto Group) in Berlin, R&V Versicherungen in Wiesbaden, L'ORÉAL Deutschland oder auch mit 500.000 Besuchern pro Tag Heizoel24.de, für die wir die hochverfügbare Clusterinfrastruktur in unserem Rechenzentrum betreiben.

Mit über 8.000 verkauften Serversystemen und über 100 aktiven Resellern sind wir ein kompetenter Partner für Serversysteme, IT-Infrastrukturen und Rechenzentrumsleistungen.

Die Servermeile GmbH fertigt hochqualitative Serversysteme auf Basis von Intel Serversystemen auf höchstem Niveau. Mit unserem Server Konfigurator auf unserer Webseite können Systemadministratoren die gewünschten Serversysteme zusammenstellen und online bestellen. Wir bieten für jedes Serversystem einen deutschlandweiten, fünfjährigen 24h Vor-Ort Service zum nächsten Werktag an, in besonderen Umgebungen auch einen zugesicherten 4h Wiederherstellungssupport am gleichen Tag. In Berlin und Brandenburg können wir mit unserem sofort verfügbaren Server Ersatzteillager einen Hardware Support von zwei Stunden je nach Entfernung zusichern. Die Servermeile ist NetApp Silver Partner und erweitert damit das Server Portfolio um hochverfügbare und performante AllFlash IO Storage-Lösungen.

Server kaufen und Server Housing bei einem etablierten Unternehmen.

Managed Server Housing / Rechenzentrum

Auf unserer Colocation Fläche im modernen Berliner Rechenzentrum offerieren wir als RIPE Mitglied unseren Kunden Rack-Space, IP –und Routing Konnektivität, sowie hochverfügbare NetApp-unterstützte Clustersysteme mit einer garantierten Verfügbarkeit von bis zu 99.99%. Wir verfügen über ein eigenes autonomes System und sind angebunden über mehrere 10G Leitungen mit der Deutschen Telekom, Level3, Telia sowie zum BCIX und ECIX.

Alle bei uns gekauften Server können Sie in unserem Rechenzentrum in Berlin als Server Housing Lösung hosten. Die Servermeile bietet als Premium Managed Server Anbieter Hochverfügbarkeitslösungen (HA-Cluster, Datenbank Replikation, Load Balancer, etc.) an und garantiert gleichzeitig eine 99.99%ige Server Verfügbarkeit. Stellen Sie Ihren Server zu uns ins Rechenzentrum oder mieten Sie sich einen Platz auf unserem Hochverfügbarkeitscluster.
Lesen Sie mehr über Managed Server Housing!

Mehr lesen

Servermeile Technet

Nutzen Sie unser umfangreiches Wissen rund um die Servertechnik und informieren Sie sich vor oder auch nach dem Kauf Ihres Servers über wichtige Themen wie zum Beispiel die Konfiguration eines Intel Raid-Controllers mit globaler Hot-Spare, ergänzen Sie Ihren Kenntnisstand über die neuesten Servertrends wie Server-Prozessorarchitekturen, hochverfügbare NetApp Storagesysteme oder auch welche Anforderungen an ein zukunftsfähiges Datev Serversystem gestellt werden! In unserem TechNet haben wir alle Informationen rund um Server zusammengefasst.

Mehr lesen

Referenzen

Schreiben Sie uns

Mit ihrer Kontaktanfrage erklären Sie sich mit den AGB und den Datenschutzbestimmungen der Servermeile GmbH einverstanden.

Partner